Das Bauchgefühl – ständiger Begleiter und treuer Berater in allen Entscheidungen des Lebens. Auch in Sachen Investition. Doch auch wenn dem Volksmund nach auf das Bauchgefühl gehört werden sollte, gibt es Szenarien, in denen ihm eine andere Funktion zukommt. Das ist auch beim Kauf von Immobilien der Fall.

Denn eine Immobilie als Geldanlage zu nutzen ist keine emotionale Entscheidung, sondern viel mehr eine wirtschaftliche. Das ausgewählte Objekt darf nicht mit der Brille der Eigennutzung betrachtet werden, sondern mit Abstand, gewissermaßen aus der Vogelperspektive. Schließlich wird man später nicht selbst dort wohnen. Folglich sollte das Objekt nicht dem eigenen Gusto entsprechen, sondern viel mehr der breiten Masse und der ortsspezifischen Nachfrage. Ergo, wenn sämtliche Zahlen und Fakten stimmig sind und vielversprechende Aussichten prophezeien, dann sollte man sich an die Fakten halten und investieren.

Selbstverständlich sprechen wir dem Bauchgefühl seine Funktion nicht völlig ab. Doch sollte es vor allem dazu genutzt werden, um den richtigen Berater und die richtige Bank zu finden. Denn bei einem Immobilienkauf muss man sich vollständig auf seine Partner verlassen können. Immer und zu jeder Zeit.

Geprüfte Objekte als Schlüssel zum Immobilienerfolg

Zu einem erfolgreichen Kauf gehört mehr dazu, als der Preisvergleich auf Immobilienportalen. Denn wenn man sich nicht umfassend informiert, kann das schwerwiegende Folgen haben. So klischeebehaftet es sich auch anhören mag, in der heutigen Zeit kriegt man nichts geschenkt. Neben der Lage, Lage und nochmals Lage ist deshalb besonders wichtig, ob die Immobilie geprüft ist. So können nicht nur horrende und unvorhergesehene Kosten verhindert werden, sondern auch das Entwicklungspotential eingeschätzt werden.

Eine Wertsteigerung und mögliche Mieterhöhung sind nur dann möglich, wenn die Immobilie auch das nötige Potential bietet. In diesem Fall gilt besonders, nicht an der falschen Stelle zu sparen. Denn im Härtefall hat man nicht eine günstige Immobilie für 200.000€ erworben, sondern einen sechsstelligen Betrag in den Sand gesetzt. Lohnenswerte Schnäppchen mit guten Aussichten sind in Stuttgart nur schwer zu finden und grenzen geradezu an Utopie.

Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass es sehr wichtig ist, sich selbst über das Thema Immobilien und Immobilien als Kapitalanlage zu informieren. Dennoch können eigenständige Investoren nur selten sämtliche Aspekte überblicken, richtig einschätzen und schlussendlich deuten. Gerade deshalb ist bei einem Immobilienkauf Vertrauen Trumpf. Vertrauen zu ihren Partnern.

Ein solides Finanzierungkonzept ist Pflicht

Wenn die Immobilie alle nötigen Charakteristika aufweist, die eine vielversprechende Immobilie haben sollte, an dieser Stelle möchten wir erneut auf geprüfte Objekte hinweisen, dann folgt der nächste Schritt. Die Finanzierung. Denn erst ein sinnvolles und insbesondere individuell zugeschnittenes Finanzierungskonzept vollendet die Immobilie als gute Anlageform.

Hier gilt es viele Banken zu vergleichen, sich vom Experten beraten zu lassen und auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Es geht nicht nur allein um die Entscheidung, ob es ein Annuitäten- oder Endfälligkeitsdarlehen sein soll. Vielmehr ist ausschlaggebend, ob die Finanzierung zu der eigenen finanziellen Situation passt.

Stellt eine Bank einem den Finanzierungsrahmen vor, so ist die Investitionshöhe nicht in Stein gemeißelt. Der Schlüssel ist, weiter sein Ziel zu verfolgen und die Finanzierung darauf auszurichten. Wer eine Immobilie nutzen will, um die finanzielle Versorgung im Alter abzusichern, der sollte eine andere Strategie verfolgen als jemand, der mit Immobilien Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit erreichen will. Ausschlaggebend ist folglich der Plan, der hinter der Investition steht. Dieser sollte dann bereits mit der ersten Immobilie abgestimmt sein.

Fazit

Ein Immobilienkauf ist keine Entscheidung, die man übers Knie brechen sollte. Fakt ist jedoch auch, dass Geld nach wie vor zu historisch niedrigen Zinsen geliehen werden kann und sich deshalb eine Investition in Immobilien als Kapitalanlage doppelt lohnt. Auch die Entwicklungsprognosen für Stuttgart und Deutschland allgemein sind positiv.

Der starke Zuzug in die Städte sorgt auch in Zukunft für konstante Nachfrage und vor allem steigende Preise. Wenn also ein entsprechendes Objekt gefunden wurde, bei dem nicht nur die Lage stimmt, sondern das zudem auch geprüft ist, dann sollte zweifelsohne investiert werden. Vorausgesetzt, man hat sich selbst umfassend informiert und die passenden Partner gefunden. Sowohl seitens der Beratung, als auch der Finanzierung.

An unserer kostenfreien Info-Veranstaltung informieren wir über weitere Aspekte einer erfolgreichen Investition in Immobilien als Kapitalanlage. Gerne kannst du uns auch telefonisch oder via Mail kontaktieren. Wir freuen uns auf deine Fragen.