Die Preise für Wohnimmobilien steigen kräftig weiter

Der große Traum der eigenen Wohnung ist heute verbreiteter denn je. Doch viele Kaufinteressenten denken dabei eher an die Immobilie die sie selbst beziehen, als an eine Kapitalanlage. Lediglich 12 Prozent sind im Besitz einer vermieteten Immobilie und nur 5 Prozent der übrigen Bürger haben bereits den Erwerb in Betracht gezogen.

Stuttgarter Gutachterausschuss legt Zahlen für 2016 vor.

Trotz der Vielzahl politischer Unsicherheiten, des Brexits und die Präsidentenwahl von Donald Trump, sind die Preise für Eigentumswohnungen in 2016 um durchschnittlich 15 % gestiegen.

Dass sich die Entwicklung in 2017 in diesem Tempo weiterführen  wird, halten wir für unwahrscheinlich. Dass es aber Preissteigerungen geben wird, ist abzusehen.

Sicherlich können auch wir nicht in die Glaskugel schauen, aber die zwei wichtigsten Fakten liegen auf dem Tisch.

  1. Die Niedrigzinspolitik der EZB wird fortgeführt und solange sich die Konjunktur innerhalb der EU nicht erholt, sind Zinserhöhungen kaum abzusehen.
  1. Der Mangel an Alternativen Anlagen wird die Preise zumindest langsamer steigen lassen.

Die Lagen

Stuttgart ist im letzten Jahrzehnt zu einer facettenreichen Stadt avanciert. Der Osten, der Süden, der Westen und der Norden bilden kleine Infrastrukturen, mit charmanten Restaurants, Cafés, viel Kultur und einem großen Party- und Freizeitangebot.

Viele Junge Menschen suchen hier ihre neue Heimat. Hier gibt es viele Jobs und Aufstiegsmöglichkeiten. Raum für Startup Unternehmen mit spannenden Projekten, usw. Die Zuwanderung hat sich sogar so zugespitzt, dass der Wohnraum noch knapper geworden ist. Die Neuhinzuziehenden, müssen vermehrt in den Nachbarstädten nach Wohnungen suchen.

Die Fakten

Investoren, die sich die Frage stellen, ob sich jetzt noch ein Immobilien-Investment lohnt, muss eines klar sein:

Ein Immobilien Investment kann mit einer vorausschauenden Finanzierung bis zum Tage der Rückzahlung genau geplant werden.

Wenn ein realistischer Mietpreis in der Kalkulation angenommen wird, der in absehbarer Zeit sogar steigerbar wäre, dann ist auch die Einnahmen Situation mehr als gesichert.

Dann stellt sich nur noch die Frage: Wie attraktiv ist meine Wohnung für Mietsuchende?

Zu guter Letzt sollte auch die Bausubstanz stimmen.

Unterm Strich sind diese Faktoren die wichtigsten Parameter bei einem Investment.

Ähnlich wie bei einem StartUp Unternehmen muss die Einnahmen-Überschuss-Rechnung von vorne hinein stimmen.

Wenn diese zwei Zahlen in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen bzw. Mietsteigerungen (im Rahmen des gültigen Mietspiegels)  abzusehen sind, ebenfalls  eine Planungssicherheit bis zur Rückzahlung der Finanzierung gewährleistet ist, dann können sich die Märkte verändern wie sie wollen, diese Immobilien können Sie durch jede Krise führen.

Zusammenfassung

Standort, Attraktivität, Bausubstanz und Planungssicherheit sollten genauer unter die Lupe genommen werden.

Diese und weitere Themen behandeln wir in unseren Informationsveranstaltungen. Zu wissen wie man richtig in Immobilien investiert, kann dir nicht schaden. Melde dich jetzt an.

Oder melde dich direkt bei uns und wir beraten dich gerne. Wir sind dein Ansprechpartner rund um das Thema „Immobilien als Kapitalanlage“.