Selbst vermieten? Darauf musst Du achten!

Durch das Mietrechtnovellierungsgesetz kommen nun einige Neuerungen auf Vermieter zu. Willst Du Deine Wohnung durch einen Makler vermieten lassen, so bist Du ab jetzt verpflichtet, die Provision in vollem Umfang zu übernehmen (s. vorherige Blogeinträge). Dabei ist es bei guter Vorarbeit nicht schwer, das selbst in die Hand zu nehmen und dadurch eine Menge Geld […]

Das Bestellerprinzip – oder: Wer bestellt, der zahlt!

Es ist beim Bäcker so, es ist beim Versandhandel so, nun auch noch bei der Vermietung einer Wohnung. Seit dem 1. Juni 2015 gilt: Wer bestellt, der zahlt! Doch wie wirkt sich das Bestellerprinzip in der Realität aus, was für Vor- oder Nachteile hat diese Neuerung im täglichen Gebrauch und welche Chancen und Risiken ergeben sich für Dich als Interessenten? Lass uns einen Blick hinter die Kulissen werfen. Weiterlesen

Mietpreisbremse: Was heißt das für Dich?

Seit dem 1. Juni gibt es die Mietpreisbremse. Diese besagt, dass Du die Miete bei einer neuen Vermietung maximal zehn Prozent höher als die ortsüblichen Vergleichsmiete anheben darfst. Der Mietspiegel der Stadt soll Dir dabei Auskunft über die Höhe der Vergleichsmiete geben. Doch dieser Mietpreis berücksichtigt nicht alle Wohnungen, sondern nur diejenigen, deren Miethöhe in den vergangenen vier Jahren verändert wurden. Wenn Du die Wohnung zum ersten Mal vermietest, greift die Mietpreisbremse nicht, auch dann nicht, wenn Du die Wohnung vor der Vermietung umfassend modernisiert hast. Außerdem darfst Du als Vermieter immer mindestens so viel Miete verlangen, wie Du vom Vormieter bekommen hat, egal wie hoch die Miete war. Gleichzeitig wird durch die Mietpreisbremse das sogenannte Bestellerprinzip eingeführt: Wenn Du einen Makler beauftragst, Deine Wohnung zu vermieten, dann musst Du ihn selbst bezahlen.
Weiterlesen